Fluchttreppe – der sichere Ausweg im Notfall

Die Fluchttreppe ist ein wichtiges und notwendiges Sicherheitssystem an vielen Gebäuden. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Treppe, die in einer Gefahrensituation eine sichere Flucht nach draußen ermöglicht. In einigen Gebäuden ist die Fluchttreppe sogar gesetzlich vorgeschrieben, so beispielsweise in Arbeitsstätten, Kaufhäusern, Krankenhäusern sowie Schulen. Dabei ist auch eine individuelle und bedarfsgerechte Gestaltung der Fluchttreppe möglich.

Der Unterschied zwischen Feuer- und Fluchttreppe

Die Feuertreppe besteht wie die Fluchttreppe aus Stahl – denn Stahl ist sehr witterungsfest und bietet eine lang anhaltende Beständigkeit und Sicherheit. Beide Treppenarten sind zwar für die Nutzung im Notfall vorgesehen, jedoch gibt es einen entscheidenden Unterschied: Feuertreppen dürfen nur im Brandfall genutzt werden, während Fluchttreppen auch für den alltäglichen Gebrauch verwendbar sind. Aus Sicherheitsgründen darf der Zugang bei beiden Treppenarten nicht verstellt oder die Nutzung anderweitig beeinträchtigt werden.

Die Spindeltreppe als Standardlösung für Fluchttreppen

Nicht jede Treppenart ist für jedes Einsatzgebiet geeignet. Da die Fluchttreppe in den meisten Fällen mehrere Etagen für den Notfall absichern muss, ist eine raumsparende und zugleich flexible Treppenlösung erforderlich. Hier hat sich die Spindeltreppe bewährt: Denn im Gegensatz zu geradlinigen Treppenarten benötigt sie nur eine geringe Bodenfläche und kann links- sowie rechtsdrehend konstruiert werden. Aufgrund der einfachen Montage ist zudem eine schnelle Befestigung am Gebäude möglich, ohne großen logistischen Aufwand. Dank ihrer ansprechenden Form harmoniert die Spindeltreppe auch mit der Fassade, sodass ein stimmiges Gesamtbild erzeugt wird.

Die Breite einer Fluchttreppe

Um die Sicherheit im Notfall zu gewährleisten, ist die Breite der Fluchttreppe entscheidend. Welche Breite notwendig ist, hängt von der Personenanzahl ab, die in einer Gefahrensituation gleichzeitig über die Treppe fliehen muss. Im Lageplan des Gebäudes ist dargestellt, welche Fluchttreppe für welchen Gebäudebereich zuständig ist. So ergibt sich die Höchstzahl der Personen, die im Gefahrenfall die Fluchttreppe nutzen können.

  • bis 5 Personen: Treppe min. 0,875 Meter
  • bis 20 Personen: Treppe min. 1 Meter
  • bis 200 Personen: Treppe min. 1,20 Meter
  • bis 400 Personen: Treppe min. 2,40 Meter

Die Auswahl Ihrer Fluchttreppe

Die Wahl der richtigen Fluchttreppe sollte mit Bedacht getroffen werden. Hier ist nicht nur eine hohe Stabilität von großer Bedeutung, sondern auch die Qualität und ein formschönes Design. Diese Kriterien sollten Sie unbedingt berücksichtigen, damit die Fluchttreppe sowohl ein harmonisches Gesamtbild erzeugt als auch die notwendige Sicherheit bietet. Bei der Fluchttreppe stehen verschiedene Modelle zur Auswahl, sodass es für jeden Bedarf und Anforderungen die passende Fluchttreppe gibt.

Die folgenden Treppen sind nur eine Auswahl unserer Fluchttreppen. Wir beraten Sie gerne, welche Fluchttreppe zu Ihren örtlichen Gegebenheiten passt, wir stellen Spindeltreppen und Wangentreppen her und können auch Sondertreppen fertigen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SSG PRGF - Typ 8 - Spindeltreppe Helena SSG PRGF - Typ 8 - Spindeltreppe Helena (Ø 220 cm - Ø 300 cm)
ab 4.923,37 € *
SSG PRGF - Typ 9 - Spindeltreppe Sidney SSG PRGF - Typ 9 - Spindeltreppe Sidney (Ø 160 cm - Ø 200 cm)
ab 4.717,62 € *
SSG KG - Typ 10 - Spindeltreppe Kim SSG KG - Typ 10 - Spindeltreppe Kim (Ø 160 cm - Ø 200 cm)
ab 3.394,92 € *
SSG KG - Typ 11 - Spindeltreppe Sam SSG KG - Typ 11 - Spindeltreppe Sam (Ø 160 cm - Ø 200 cm)
ab 4.129,76 € *

  • Made in Germany
  • Hohes Maß an Qualität
  • Top Kundenservice
  • Kauf auf Rechnung